Archiv

Archiv für November, 2011

Marjana von Berlepsch Schmuck

27. November 2011 Keine Kommentare
Armband MARJANA VON BERLEPSCH 300x300 Marjana von Berlepsch Schmuck

Armband von Marjana von Berlepsch

Marjana von Berlepsch arbeitete in den 90er Jahren als Moderedakteurin fĂŒr die spanische sowie die deutsche Vogue, eine der renomiertesten Modezeitschriften auf dem Markt. WĂ€hrend dieser Zeit sammelte von Berlepsch jede Menge Erfahrungen und ließ sich von den gewonnenen EindrĂŒcken fĂŒr ihre eigene Schmucklinie inspirieren.
Im Jahre 2003 entwarf sie ihre erste eigene Kollektion aus aufwendig hergestellter SchmuckstĂŒcke, wobei jedes ein echtes Unikat ist. Aufgrund der großen Resonanz setzte sie ihre Arbeit fort. Heutzutage sind ihre SchmuckstĂŒcke auf der ganzen Welt erhĂ€ltlich und finden einen reißenden Absatz.

Was zeichnet ihre Schmuckkollektion aus?
Die Unikate von Marjana von Berlepsch sind einzigartig und außergewöhnlich, aber dennoch nicht untragbar. Die SchmuckstĂŒcke werden aus edelstem Leder, Gold, Silber Holz oder Perlen von Gold- und Silberschmieden in ganz Deutschland gefertigt und in andere LĂ€nder exportiert. Von Berlepsch setzt dabei stets auf höchste QualitĂ€t und stellt an sich selbst den Anspruch ihre Kundinnen nicht zu verkleiden. Das SchmuckstĂŒck sollte das Outfit der TrĂ€gerin komplettieren und zu einem Hingucker werden lassen. Ein besonderes Highlight stellt die Gravur der Initialien, einer Widmung oder anderen Daten und SchriftzĂŒge dar, wobei dem SchmuckstĂŒck somit ein weiterer Seltenheitswert zugesprochen wird. Die verwendeten Materialien wie Steine und Schlangenhaut stammen dabei aus dem Fairtrade-Handel, worauf die Designerin enormen Wert legt.

Auszeichnungen
In regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden erhĂ€lt die Designerin von großen namhaften Modemagazinen wie beispielsweise der Vogue, Instyle oder der Elle grĂ¶ĂŸtes Lob. Darin heißt es, dass ihre Kollektionen anhand ihrer Vielfalt, Schlichtheit und LuxuriositĂ€t von höchsten Wert fĂŒr die Modeszene sind. Die Artikel kann man unter anderem im Designer Schmuck Online Shop und diversen Boutiquen kaufen.

OnePiece: Jumpsuits in Berlin

24. November 2011 Keine Kommentare

Im vergangenen Jahr wurde ein KleidungsstĂŒck zum Trend, das ziemlich umstritten ist, der sogenannte Jumpsuit. WĂ€hrend die einen auf die stylishen Varianten des Ganzkörperanzugs setzen, stĂ¶ĂŸt er bei anderen eher auf Ablehnung. Freunde der Jumpsuits können sich in Berlin nun jedenfalls ĂŒber einen Store freuen, der ganz in diesem Zeichen steht.

Das norwegische Label OnePiece ist in den USA und in Großbritannien Kult und viele Stars setzen in ihrer Freizeit auf die kreativen Styles. Bei OnePiece gibt es nur Jumpsuits, sonst nichts. DafĂŒr kann man sie in allen möglichen Facetten und GrĂ¶ĂŸen und zu jeglichen AnlĂ€ssen kaufen.

Der Store findet sich am Hackeschen Markt in Berlin und wird so manch einem zum nĂ€chsten Winteroutfit verhelfen, denn nicht alle wollen an den kalten, aber gemĂŒtlichen Tagen unbedingt in Schlabberhose und Shirt auf der Couch sitzen…

Versace for H&M: Der Shopping-Run ist eröffnet

17. November 2011 Keine Kommentare
Versace for HM © HM Johan Sandberg Versace for H&M: Der Shopping Run ist eröffnet

© H&M/ Johan Sandberg

Eigentlich haben wir uns alle ja schon fast daran gewöhnt, dass, sobald ein neuer Trend-Store irgendwo eröffnet wird oder H&M mal wieder die StĂŒcke aus der aktuellen Designerkollaboration verkauft, die LĂ€den ĂŒberfĂŒllt sind und das GedrĂ€ngel groß ist.

Heute morgen startete der von einigen lang ersehnte Verkauf der Kollektion „Versace for H&M“. Schon in den frĂŒhen Morgenstunden versammelten sich die Fashionistas vor den Stores. Doch H&M hat im Laufe der Jahre dazugelernt und so blieb das große Chaos trotz vieler Menschen aus. Dies ist wohl auch den strengen Shopping-Regeln zu verdanken.

Jeweils 20 Personen bekamen ein BĂ€ndchen in einer von 16 unterschiedlichen Farben. Die Farbe legte fest, wann welche Leute in den Store durften. Nur zehn Minuten hatte die entsprechende Gruppe dann Zeit um sich auf die Designerteile zu stĂŒrzen, wobei pro Person nur zwei erworben werden dĂŒrfen.

Trotzdem waren die Regale schnell leer, wobei H&M versprochen hat immer wieder aufzufĂŒllen, so dass auch noch ein paar andere Interessierte die Chance haben an die streng limitierten StĂŒcke zu kommen. Im Onlineshop sollte um 10 Uhr der Verkauf beginnen. Bereits Minuten vorher war die Seite jedoch down. Wer jetzt guckt, kann sich noch ĂŒber einige StĂŒcke freuen. Ansonsten wird hier in spĂ€testens ein paar Tagen sicherlich auch alles verkauft sein.

Primark: Expanion in Deutschland gestaltet sich immer grĂ¶ĂŸer

10. November 2011 Keine Kommentare
Primark Hannover Primark: Expanion in Deutschland gestaltet sich immer grĂ¶ĂŸer

© Primark

Wir haben an dieser Stelle bereits darĂŒber berichtet, dass die irische Modekette Primark in Deutschland krĂ€ftig am expandieren ist. Dass das Interesse der deutschen Kunden an den stylishen Klamotten zu gĂŒnstigen Preise jedoch so groß ist, damit hĂ€tten wohl nur wenige gerechnet.

Die ersten Filialen fanden sich in Frankfurt, Gelsenkirchen und Bremen. Als vor wenigen Tagen der bisher grĂ¶ĂŸte Store von Primark in Deutschland seine Pforten öffnete stĂŒrmten bei der Eröffnung rund 20.000 Kunden den Laden. Der Ansturm hĂ€lt immer noch an und es heißt, dass die Mitarbeiter nur außerhalb der Öffnungszeiten wirklich Zeit haben die Regale komplett aufzufĂŒllen.

Weitere Primark Stores eröffnen in Berlin, Essen, Hannover, DĂŒsseldorf und SaarbrĂŒcken. In Frankfurt ist ein zweiter Laden in Planung und auch in Berlin will man sich nicht nur auf den Alexanderplatz konzentrieren, sondern auch am SSC in Steglitz.

In der Branche heißt es, dass Primark aktuell von Maklern geradezu belagert wird um neue GeschĂ€fte in weiteren deutschen StĂ€dten unterzurbingen. In einigen Medien ist sogar die Rede von einer Nachfrage von rund 100 weiteren Filialen. So ist die Wahrscheinlichkeit also groß, dass sich bald auch ein Primark in eurer NĂ€he befindet…

Galeries Lafayette in Berlin: Weihnachten in Québec

3. November 2011 Keine Kommentare
Galeries Lafayette by flickr roryrory Galeries Lafayette in Berlin: Weihnachten in Québec

cc by flickr/ roryrory

So langsam geht das Weihnachts-Shopping los! Wie in jedem Jahr haben sich etliche LĂ€den und KaufhĂ€user wieder besondere Aktionen zum winterlichen Fest einfallen lassen. Das Luxuskaufhaus Galeries Lafayette in Berlin ĂŒberrascht seine Kunden ab Mitte November mit dem Motto „NoĂ«l au QuĂ©bec“, also Weihnachten in QuĂ©bec.

Zusammen mit ĂŒber 20 renommierten Unternehmen aus der kanadischen Provinz werden die GĂ€ste der Galeries Lafayette in diesem Jahr in weihnachtliche Stimmung auf kanadische Art versetzt. Dabei stehen Mode, Schmuck und Kosmetik genauso im Fokus wie Kulinarisches oder KĂŒnstlerisches.

Vom 18. November bis zum 31. Dezember kann man sich von der KreativitĂ€t und Vielfalt von Designern und Labels aus QuĂ©bec ĂŒberzeugen, aber auch typische SpezialitĂ€ten verkosten oder KĂŒnstlern aus Kanada lauschen. Modenschauen, exklusive MenĂŒs, Lesungen oder Konzerte laden die Kunden ein auf Entdeckungsreise zu gehen. Das gesamte Programm findet man auf der Homepage der Galeries Lafayette…