Archiv

Artikel Tagged ‘Facebook’

Otto: Virtuelle Anprobe via Facebook

15. Dezember 2011 Keine Kommentare

Wohl alle kennen das Problem: Da entdeckt man online ein besonders tolles Kleidungsstück, dieses findet auch schnell den Weg zu einem nach Hause, doch dann endet das Ganze in Frustration, denn vor dem Spiegel stellt man fest, dass es an einem selbst leider nicht so gut aussieht wie erhofft. Otto versucht solchen Fehlkäufen nun ein wenig vorzubeugen.

Das Zauberwort heißt Augmented Reality. Diese Möglichkeit setzt Otto seit kurzem in seinem Facebook-Shop ein. Dies bedeutet nichts anderes als dass man von Zuhause aus, die schönen Stücke virtuell anprobieren kann.

Alles, was ihr dafür braucht, ist eine Webcam. Auf dem Screen probiert ihr dann quasi die ausgewählten Sachen an und könnt sie bei Gefallen gleich in den Warenkorb legen. Zudem kann man auch einen Schnappschuss von der Anprobe machen um sich später noch einmal in Ruhe entscheiden zu können. Benötigt man dabei Hilfe, teilt man das Bild auf Facebook und fragt seine Freunde.

Noch ist das Konzept erst am Anfang, jedoch ist die Möglichkeit an sich schon ziemlich interessant. AuĂźerdem ist es auch ein lustiger Zeivertreib… icon wink Otto: Virtuelle Anprobe via Facebook

Baur mit neuem Mobile- und Facebook-Shop

11. August 2011 Keine Kommentare
Logo Baur Versand Baur mit neuem Mobile  und Facebook Shop

Logo Baur Versand

Bisher konnten Kunden auf den Onlineshop des Versandunternehmens Baur schon jetzt mobil zurückgreifen. Nur leider war die Darstellung bis jetzt nicht für Tablets oder Smartphones optimiert, so dass ein Bestellvorgang häufig kompliziert war. Dies hat man nun geändert und geht mit einem speziellen Mobile-Shop an den Start.

Dafür wurde die Site für Smartphone und Co. so umgebaut, dass eine entsprechende Darstellung möglich ist und vor allem, dass der Bestellvorgang bequemer ist. Dabei galt es vor allem eine Bedienoberfläche zu schaffen, die sich mit Daumen und Zeigefinger nutzen lässt.

Gleichzeitig versucht sich Baur auch noch in einem anderen Shop-Konzept. In Zukunft möchte man die Ware auch noch direkt über das soziale Netzwerk Facebook vertreiben, wo sich schon jetzt über 29.000 Fans tummeln. Der Shop soll so nach eigenen Angaben dorthin kommen, wo die Kunden sind. Um in diesen Genuss zu kommen, muss man allerdings zunächst der Baur-Facebook-Shop-App erlauben auf persönliche Daten wie Namen, das Profilbild, das Geschlecht und die Freundesliste zugreifen zu können. Für manch einen sicherlich ein großes Manko. Anschließend muss man noch einmal extra dem Datenaustausch zwischen Baur und Facebook zustimmen. Wer dann von Facebook aus bei Baur shoppen will, kann auf Shop zugreifen und aus dem Sortiment direkt auswählen. Eine Produktsuche gibt es leider nicht.

KategorienElektronik Tags: , ,